14.10.20 Regensburg

Der regnerische Tag wurde mit einer Einkaufstour durch Regensburg verbunden. Wir schlenderten durch die schöne Altstadt und besuchten diverse Läden. Der Dom St.Peter ist ein eindrücklicher eher dunkler gotischer Bau. https://de.wikipedia.org/wiki/Regensburger_Dom Wunderschöne Glasbilder lassen das Licht ins Innere eintreten. In der Altstadt finden sich viele kleine Restaurants und Cafes. Einen[…]

Weiterlesen

12.10.20 Glasstrasse Bayrischer Wald

Eine wunderschöne Morgenstimmung begrüsste uns. Vor vielen Jahren besuchten wir den Bayrischen Wald und die Glasstrasse. Ein Ausflug in dieses Gebiet führte uns erneut zu einigen Glaskünstlern. Wir starteten in Lindberg bei Zwiesel und besuchten die Glasbläserei von Karl Schmid (https://www.glas-schmid.de/). Eine eindrückliche Ausstellung und ein schön gestalterer Garten luden[…]

Weiterlesen

29.6.20 Grächen – Brig

Grächen hat in der Schweiz den geringsten Jahresniederschlag (nur im Mittel 500mm/m2). Genau während unseren Ferien regnete es aber und wir beschlossen mit Postauto und Zug einen Ausflug nach Brig zu machen. In Brig besuchten wir unter anderem den Stockalper Palast. Das Wetter hatte sich inzwischen beruhigt und die Fahrt[…]

Weiterlesen

13.12.2019 Hamburg – Elbe

Mit den Hafenfähren (http://hadag.de/hafenfaehren.html) kann man mit dem normalen ÖV-Ticket den Hafen von Hamburg erkunden. Direkt vor der Elbphilharmonie gibt es eine Haltestelle. Von der Wasserseite wirkt die Elbphilharmonie sehr imposant. In einem schwimmenden Trockendock wird ein Schiff aufgearbeitet. Der berühmte Fischmarkt ist leider nur am Sonntag früh. Grosse Containerschiffe[…]

Weiterlesen

9.12.2019 Hamburg

Am Mittag ging es mit dem Flugzeug nach Hamburg. Der Koffer von Bea hatte dabei eigene Pläne und reiste erst mit dem späteren Flug nach Norden, so dass wir am Abend nochmals zum Flughafen durften und den Nachzügler dort in Empfang nehmen konnten. Unsere Unterkunft ist das The Westin Hotel[…]

Weiterlesen

8.8.2019 Asti – Alba

Von Prasco fuhren wir über Acqui Terme nach Asti. Diese grössere Stadt besitzt auch eine kleine Altstadt, die zum Spazieren einlädt. Im Südwesten liegt die Stadt Alba. Die Altstadt ist hier deutlich ausgeprägter. Trüffel sind eine der Spezialitäten von Alba und in vielen Läden zu finden. Im Restaurant Gusto Madre[…]

Weiterlesen

7.8.2019 Ovada

Jeden Mittwoch und Samstag ist in Ovada Markt. Auf verschiedenen Plätzen in der Altstadt gab es Allerlei zu kaufen. Neben Lebensmitteln gibt es auch Kleidung und andere Dinge zu kaufen. In den engen Gassen finden sich auch kleine Lebensmittelläden. Mitten in der Altstadt liegt die Kirche Confraternita SS. Annunziata. Die[…]

Weiterlesen

6.8.2019 Genua

Der Zug brachte uns von Prasco einfach und bequem in 1h10 nach Genua. Das Ticket kauften wir online mit der App. Genua liegt eingeklemmt zwischen dem Mittelmeer und den steilen Berghängen. Dicht gedrängt stehen Wohnhäuser und Industriebauten. Die Altstadt von Genua ist geprägt von schmalen Gassen und hohen Häusern. Die[…]

Weiterlesen

5.8.2019 Monte Rama

Von unserer Unterkunft in Prasco (Piemont) ging es mit dem Auto auf schmalen Strassen und endlos vielen Kurven Richtung Süden bis zum Aussichtspunkt Pratorotondo. Die Berghütte liegt auf 1100müM. Zu Fuss machten wir uns auf den Weg zum Monte Rama. Auf der Nordseite war blauer Himmel und auf der Südseite[…]

Weiterlesen

9.5.2019 Sintra – Cascais

Der Morgen begann leider wieder mit Regen und Wind. Der Nebel war teilweise sehr dicht. So beschlossen wir eine kleine Rundtour nach Sintra, Cascais und entlang der Küste zurück nach Magoito zu machen. Erstes Ziel war der Jumbo-Supermarkt in Sintra. In diesem riesigen Markt gab es natürlich eine wichtige portugiesische[…]

Weiterlesen

8.5.2019 Sintra

Regen sollte unser ständiger Begleiter heute sein. Beim Aufbruch gab es beachtliche Wellen am Strand von Magoito. Sintra – eine Stadt etwas westlich von Lissabon in einer hügeligen Landschaft. Wir fuhren mit dem Auto in die Stadt mit dem Ziel als erste Etappe den historischen Stadtteil zu besichtigen. Dabei fuhren[…]

Weiterlesen

7.5.2019 Nazaré – Magoito

Am Vormittag besuchten wir die Markthalle von Nazaré. Frischer Fisch und getrockneter Fisch sind hier zu bekommen. Auch eine schöne Auswahl an portugiesischem Käse gab es. Das schöne Wetter hatte sich leider verabschiedet und es regnete immer wieder bei kühlen und windigen 18 Grad. Wir fuhren entlang der Küste Richtung[…]

Weiterlesen

6.5.2019 Nazaré Umgebung

Unsere kleine Rundreise begann im Nordosten in Batalha. Hier steht ein Kloster (Link) aus dem 13.Jahrhundert. Das Kirchenschiff ist in seiner Schlichtheit und Höhe beeindruckend. Viele farbige Glasfenster bringen das Licht in den Innenraum. Das Kloster besitzt 2 Kreuzgänge. Die Baustile sind dabei unterschiedlich. Das folgende Bild zeigt den ältern[…]

Weiterlesen

4.5.2019 Douro Vallee

Im Osten unserer Unterkunft befindet sich ca. 120km Luftlinie das Douro Vallee. In diesem Gebiet wird der Portwein angebaut. Der Fluss Douro (Link) verbindet dieses Gebiet mit Porto und dem Atlantik. Die Fahrt mit dem Auto in dieses Gebiet nahm etwas mehr Zeit in Ansprach als erwartet. Entlang des Douro[…]

Weiterlesen

3.5.2019 Porto

Bea entdeckte im Internet den Parkplatz “Duque de Loulé”. Er liegt mitten im Zentrum und kostete für 5h parkieren nur gerade Euro 5.60. Wir waren so mutig und probierten es aus – um 0945 fanden wir noch einen der letzten freien Parkplätze – ein echter Geheimtipp, wenn man genügend früh[…]

Weiterlesen

1.5.2019 Torre (Serra da Estrela)

Der Morgen begann mit einem wunderbaren Blick in die Hügellandschaft. In der Umgebung des Hotels finden sich spektakuläre Felsformationen. Unser Hotel, das Casa das Penhas Douradas (Link), wurde Anfang des 19.Jahrhunderts als Luftkurhotel gebaut (Bild ganz unten). Mit der Zeit blieben die Gäste aus und das Hotel wurde geschlossen (Bild[…]

Weiterlesen

14.11.2018 Sydney

Unsere Tour begann im Vorort Newtown ca. 4km südwestlich vom Zentrum von Sydney. Der Vorort wirkt mit seinen niedrigen und schmalen Häusern noch fast ländlich im Vergleich zur modernen City mit den Hochhäusern. Es hat viele Möglichkeiten zum Essen quer durch alle Teile dieser Welt. Einige Läden stehen leer. Immer[…]

Weiterlesen

Koffer Laufrollen ersetzen

Ende 2016 kauften wir uns vom Hersteller March 2 Reisekoffer “Cloud” (MAR0156,MAR0162). Schon nach unserer Reise nach Australien Ende 2016 zeigten einzelne Rollen massive Spuren von Abnützung. Mit viel Geduld konnten wir über den damaligen Händler 4 neue Rollen bekommen. Leider zeigte sich der Effekt schon bald wieder, so dass[…]

Weiterlesen

21.7.2017 Stockholm

Unser letzter Tag in Stockholm begann mit leichtem Nebel. Mit dem Arlanda-Express ging es dann zum Flughafen Arlanda bei Stockholm und von dort brachte uns die Swiss wieder zurück in die Schweiz, wo uns hochsommerliche Temperaturen erwarteten. Wir legten in diesen Ferien insgesamt über 4000km zurück. Die folgende Karte zeigt[…]

Weiterlesen

20.7.2017 Stockholm

Unser Tagesziel heute – Erkunden des Zentrums von Stockholm. Die Anschrift des grossen Warenhauses Åhléns wurde gerade von 3 Kletter-Malern neu in Gold gespritzt. Der erste Spaziergang führte uns in Richtung der Markthalle Östermalms Saluhall. Vor Ort mussten wir feststellen, dass das historische Gebäude totalsaniert wird und über die Strasse ein[…]

Weiterlesen

8.7.2017 Joensuu

Matthias besucht Joensuu bereits zum 4. Mal, Bea ist zum 3.Mal hier. Die Stadt liegt im Südosten von Finnland und ist der Hauptort von Nord-Karelien. Leider sind auch in dieser Stadt nur noch wenige alte Holzhäuser im Zentrum erhalten geblieben. Das Weben von Stoffen für Kleider und die Ausstattung der[…]

Weiterlesen

4.7.2017 Helsinki

Im Zentrum von Helsinki befindet sich das Hafenbecken mit den grossen Fähren der Viking und Silja-Line, die nach Stockholm fahren. Direkt am Hafen befindet sich die alte Markthalle. Die Atmosphäre wirkt nicht ganz so authentisch wie in Turku. Man merkt, dass die Halle vor allem von Touristen besucht wird. Das[…]

Weiterlesen

3.7.2017 Turku

Die Stadt Turku liegt im Südwesten und war bis 1812 die Hauptstadt von Finnland. Vom historischen Teil sind im Zentrum leider nur noch wenige Gebäude erhalten geblieben. Im Hafenbereich liegt die Burg von Turku (Turun linna). Sie wurde Ende des 13.Jahrhunderts erbaut, also Finnland zu Schweden gehörte. Im Zentrum liegt[…]

Weiterlesen

2.7.2017 Helsinki

Finnair brachte uns in 2h30 von Zürich nach Helsinki. Am Flughafen übernahmen wir unseren Mietwagen (Volvo S60) und begannen unsere Reise. Der erste Stop war ein grosser Lebensmittelmarkt, der auch am Sonntag geöffnet hat. Nach kurzer Suche entdeckte Bea den Bereich mit den glutenfreien Lebensmitteln. Die Auswahl übertraf jede Erwartung[…]

Weiterlesen

1.12.2016 Newcastle

Matthias hatte an seinem letzten offizellen Arbeitstag in Australien Besprechungen mit den Eisenbahnen vor Ort und den Kollegen von Rhomberg Rail Australia. Bea machte einen Spaziergang zur Landspitze von Newcastle. Am Mittag ging es dann zurück nach Sydney für eine letzte Besprechung und dann endete der geschäftliche Teil und die[…]

Weiterlesen

30.11.2016 Newcastle

Matthias war den ganzen Tag geschäftlich unterwegs. Bea besuchte den Zoo von Newcastle. Man merkt sehr gut, dass der öffentliche Verkehr in Newcastle ein Schattendasein fristet. Alles ist auf das Auto ausgerichtet. Die Fahrt zum Zoo war mit dem Bus zwar nicht kompliziert, aber von der Haltestelle bis zum Eingang[…]

Weiterlesen

29.11.2016 Newcastle

Scott von Rhomberg Rail Australia holte uns früh am Morgen mit dem Auto in Sydney ab und in gut 3h erreichten wir Newcastle. Diese Stadt liegt nordöstlich von Sydney und ist die 6.grösste Stadt in Australien mit gut 300’000 Einwohner. Matthias hatte diverse Besprechungen mit den Kollegen von Rhomberg Rail[…]

Weiterlesen

28.11.2016 Blue Mountains

An unserem ersten ganz freien Tag in Australien besuchten wir das Gebiet der Blue Mountains westlich von Sydney. Wir buchten einen Tagesausflug bei Around Sydney Tours. Unsere erste Station war der Featherdale Wildlife Park, der fast ausschliesslich australische Tiere beheimatet. Einige Tiere liefen frei herum und konnten so von ganz[…]

Weiterlesen

27.11.2017 Sydney

Matthias startete bereits um 0300 in der Nacht zum 2.Besuch der Baustelle in der Central Station. Das Gleis wurde inzwischen eingebaut und für die Stopfung vorbereitet, die Rhomberg Rail Australia durchführte. Die Zeitplanung in der Baustelle war nicht so optimal und so mussten die Stopfmaschine und die Planiermaschine auf ihren[…]

Weiterlesen

26.11.2016 Sydney

Matthias startete früh um 0500 vom Hotel und besuchte mit Scott einen Weichenumbau im Hauptbahnhof von Sydney. An einem Wochenende finden in Syndey gleichzeitig viele Baustellen statt, da der Berufsverkehr dann eine Pause macht. Am Vormittag besuchte Bea während dieser Zeit den Paddingtonmarkt. Ein schöner Markt mit sehr viel liebevoll[…]

Weiterlesen

25.11.2016 Sydney

Matthias hatte einen Workshop mit Sydney Trains. Bea hat den Zoo in Sydney eingeplant. Am Besten erreicht man den Zoo mit der Fähre und hat so gerade noch eine Sightseeingtour…. Der Zoo von Sydney ist in einem Hügel eingebettet. Von der Fähre kommend, kann man zuerst mit der Seilbahn an[…]

Weiterlesen

24.11.2016 Syndey

Matthias besuchte eine Baustelle im Hunter Valley nördlich von Sydney. Auf dieser Bahnstrecke werden riesige Mengen Kohle in den Hafen von New Castle gebracht. Die Güterwagen verlieren immer wieder Teile ihrer Fracht. Bei Temperaturen von über 30°C arbeiten die Maschinen im Mehrschichtbetrieb. Bea lernte in der gleichen Zeit Sydney zu[…]

Weiterlesen

23.11.2016 Adelaide

Das Hotel Intercontinental liegt direkt am Fluss in Adelaide und bietet von seiner 22.Etage eine beeindruckende Aussicht. Matthias war heute nochmals an der Messe AusRail. Bea besuchte den botanischen Garten. Auf dem Weg sind überall Jacaranda Bäume zu sehen, die typisch für Australien sind (gehört zur Familie vom Trompetenbaumgewächs). Der[…]

Weiterlesen

22.11.2016 Adelaide

Am 22. und 23.11.16 findet die AusRail, eine Eisenbahn-Fachausstellung mit Referaten, in Adelaide statt. Rhomberg Sersa Rail Group hat mit dem australischen Team einen Stand und stellt u.a. den Weichenumbau vor, wie er in der Schweiz ausgeführt wird. Matthias hatte heute ein Referat dazu gemacht. Parallel besuchte Bea verschiedene Orte[…]

Weiterlesen

21.11.2016 Adelaide

Adelaide liegt im Südosten von Australien. Wir machten einen ersten Bummel durch die Innenstadt und besorgten uns Infos über Adelaide, sowie eine Prepaid-Karte für das Handy von Bea. Die Stadt kombiniert ältere Bauwerke mit sehr modernen Gebäuden. Natürlich wurde auch das Angebot von glutenfreien Lebensmitteln sofort genau studiert. Das Sortiment[…]

Weiterlesen

3.9.16 Kevlavik

Vom 7.8. bis 3.9.16 reisten wir in 28 Tagen durch Island. Voll von Eindrücken der wunderbaren Landschaften und der Natur Islands kehrten wir nun mit Icelandair wohlbehalten zurück nach Hause. Die folgende Karte zeigt unsere Reise durch Island. Wir sind in 27 Tagen insgesamt 7270km gereist – mehrheitlich mit dem[…]

Weiterlesen

2.9.16 Alftanes – Keflavik

Unser letzter ganzer Tag in Island war angebrochen. Nach einem wunderbaren Frühstück im Eyvindarholt Guesthouse machten wir einen Spaziergang in der Umgebung Gardabaer. Das Stadtzentrum von Reykjavik liegt direkt vis à vis. Ein kleiner See ist Tummelplatz für viele Vögel. Island-Pferde trifft man überall in Island. Der Regierungssitz Bessastaoir wirkt sehr schlicht.[…]

Weiterlesen

1.9.16 Alftanes – Gylmur

Der isländische Wetterdienst hatte für uns heute wunderbares Wetter geplant. Einzig die 3°C am Morgen mit vereister Autoscheibe war etwas des Guten zuviel. Unser Ziel heute war der Glymur Wasserfall im hinteren Teil des Fjord Hvalfjördur. Wir fuhren von unserem Gasthaus in Alftanes südlich von Reykjavik gut 1h10 nach Nordost.[…]

Weiterlesen

31.8.16 Alftanes – Þingvellir

Unser Gästehaus liegt in Sichtweite des Regierungssitzes von Islands Premierminister. Unser heutiges Ziel war der Þingvellir Nationalpark im Nordosten von Reykjavik. Wir wählten für die Fahrt die nicht stark befahrene Route 435 aus, die durch eine grandiose Landschaft führte. Südlich vom See Þingvallavatn entdeckten wir eine grosse Anlage, die heisses[…]

Weiterlesen

30.8.16 Borgarnes – Alftanes

Für die Fahrt von Borgarnes nach Reykjavik nahmen wir nicht die Route 1, sondern wählten Strassen durch das Hinterland. Das Wetter zeigte sich mal wieder von seiner kühlen, nassen und windigen Seite. Im Fjord Hvalfjördur liegt im hinteren Bereich eine alte Marinebasis aus dem 2.Weltkrieg. Dort wurden Begleitzüge für den[…]

Weiterlesen

29.8.16 Borgarnes

Heute machten wir einen Ausflug von Borgarnes Richtung Osten ins Hochland. Ein erster Halt war am Tröllafossar, einer Treppe in einem Fluss mit mehreren kleinen Wasserfällen. Weiter ging es zur Thermalquelle Deildartunguhver. Hier liegt die ergiebigste Quelle mit 180 Liter pro Sekunde und einer Temperatur von 100°C. Die Quelle dient[…]

Weiterlesen

28.8.16 Snæfellsbær – Borgarnes

Zum Frühstück wurden wir im Kast Guesthouse von der Hauskatze empfangen, die sich natürlich die Streicheleinheiten erbettelte. Der Vulkanberg Snaefellsjökull zeigte sich bei unserer Abfahrt fast wolkenfrei. Unsere Reise führte uns ostwärts nach Borgarnes. Wir beschlossen das Gebiet um den Fjord Hvalfjördur zu erkunden. Wir hatten in Touristenunterlagen einen Hinweis für[…]

Weiterlesen

26.8.16 Hellissandur

Am Vormittag erkundeten wir den Vulkanberg Snaefellsjökull. Leider hüllte sich der Berg, wie schon am Vortag, in eine Wolke und zeigte sich nie ganz. Wir wählten eine holprige schmale Kiesstrasse, die uns fast bis zu den Gletschern brachte. Ein 4×4 ist auch hier sehr zu empfehlen. Die Landschaft ist extrem[…]

Weiterlesen

25.8.16 Vogur – Hellissandur

Die Route führte uns rund um den Fjord Hvammsfjördur auf die Halbinsel Snaefellsnes. Die Küste ist hier übersät mit kleinen Felsen im Meer. Eine Gruppe von Mercedes-Oldtimern machte gerade einen Zwischenstop. Wir wunderten uns ein wenig, dass man diesen alten Autos diese Schotterpisten zumutet. Auf dieser Halbinsel wird der Gegensatz[…]

Weiterlesen

24.8.16 Patreksfjordur – Vogur

Der Fjord Patreksfjördur lag am Vormittag in dichtem Nebel. Als wir auf die Höhe kamen, präsentierte sich uns ein Nebelmeer. Unsere Reise führte uns dann entlang der Südküste der Westfjords nach Osten. Der schmale Streifen zwischen Küste und den Bergen wird wo immer möglich landwirtschaftlich genutzt. Im folgenden Bild links[…]

Weiterlesen

22.8.16 Ísafjörður

Der Tag stand unter dem Motto “Erkunden der Fjorde”. Wir starteten im dichten Nebel und wurden um 0700 von einem Nebelhorn geweckt – vermutlich ein grosses Schiff im Hafen von Ísafjörður. Unser erstes Ziel war der Fjord Súgandafjördur. Die Fahrt führt durch einen Tunnel, der sich mitten im Berg verzweigt und[…]

Weiterlesen

19.8.16 Blönduós

Unser erstes Ziel heute war der Ort Sauðárkrókur und dort genauer die Firma Atlantic Leather (Link). Diese Firma stellt mit Schwerpunkt Fischleder aus Barsch, Seewolf und Lachs her. Bea hatte den Tipp von einer Kollegin erhalten, die professionell mit Leder arbeitet und so nahmen wir vor der Reise mit der Firma[…]

Weiterlesen

17.8.16 Gullfoss – Selfoss

Nach dem anstrengenden Vortag folgte heute ein etwas ruhigerer Tag. Wir starteten am Morgen früh von unserem Hotel Gullfoss und fuhren zum bekannten Geysir. Es handelt sich um einen kleinen Park mit thermal aktiven Quellen. Hauptattraktion ist der grosse aktive Geysir Strokkur. Er schiesst alle 5-6 Minuten Wasser bis gut[…]

Weiterlesen

15.8.16 Hali – Vik

Heute legte das Wetter wieder einen Zahn zu. Starker Regen kombiniert mit starken Winden begleitete uns den ganzen Tag. Der Regenradar sagte zwar etwas anders, aber es war nass und die Wolken hingen tief, so dass wir von der Landschaft leider nicht viel mitbekamen. Direkt nach der Abfahrt in Hali[…]

Weiterlesen

11.8.16 Akureyri – Husavik

Heute war das Dauerthema “Wasser”. Wir hatten es von allen Seiten. Es regnete fast den ganzen Tag, die Schotterpisten verwandelten sich in Schlammpisten und schlussendlich fanden wir unser Hotel direkt am Atlantik. Doch alles der Reihe nach. Wir begannen unsere Reise auf der Route 1 nach Osten. Direkt nach dem[…]

Weiterlesen

10.8.16 Akureyri – Myvatn

Wir machten heute einen Tagesausflug nach Osten ins Gebiet von Myvatn. Unser erster Stop war der Wasserfall Godafoss, der direkt neben der Route 1 liegt. Von hier fuhren wir 40km Richtung Süden auf einer Schotterstrasse zum Aldeyjarfoss. Dieser Wasserfall kann nur mit einem 4×4 erreicht werden. Wir hatten Glück und[…]

Weiterlesen

9.8.16 Hella – Akureyri

Als wir unsere Reise im Frühling planten, stellten wir fest, dass weiter Richtung Osten die wenigen Hotels zu diesem Zeitpunkt schon ausgebucht waren. Also entschieden wir uns in den Norden zu wechseln. Wir hatten 2 Möglichkeiten von Leirubakki (Hella) nach Akureyri zu gelangen: Auf dem direkten Weg auf Schotterpisten über[…]

Weiterlesen

2014-03-10 Battambang

1932 wurde die Bahnlinie Phnom Penh nach Battambang fertiggestellt. Das Meterspur-Netz der Royal Cambodian Railways umfasst gut 600km Strecke. Mit Beginn des Bürgerkrieges 1975 wurde der Bahnverkehr auf Grund der Schäden an der Infrastruktur sehr bald eingestellt. In den 80er Jahren begann man die Infrastruktur wieder aufzubauen und es verkehrten[…]

Weiterlesen

Tasburgh House, Bath (UK)

Im Juni 2013 verbrachten wir ein Wochenende in Bath im Südwesten von Grossbritannien. Als Unterkunft wählten wir das Tasburgh House am Rande von Bath. Das Haus befindet sich an einem Hang etwas oberhalb des Kennet-und-Avon-Kanals und bietet eine wunderbare Aussicht auf Bath. Der Garten ist grosszügig angelegt, sehr gepflegt und lädt[…]

Weiterlesen

Delhi 20.3.2012

Shopping, Shopping, Shopping – so lautete das Motto unseres letzten Tages auf dieser Indienreise. Wir benutzten für die grossen Distanzen die Metro von Delhi. Für Rs 100 bekommt man eine Touristenkarte für 1 Tag. Als die Metro einfuhr, stellten wir fest, dass sie sehr sehr voll war – und doch[…]

Weiterlesen

Delhi 19.3.2012

Da wir 2009 schon Delhi besucht und damals die wesentlichen Highlights gesehen haben, beschlossen wir Delhi etwas anders zu besichtigen. Los ging es mit einem gut 1h30 langen Spaziergang durch Old Delhi. Es ging durch enge Gassen vorbei an Gewürzen, Lebensmitteln aller Art, Stoffen, Schuhen, Büchern, Papierwaren und vielem mehr.[…]

Weiterlesen

Delhi 18.3.2012

In 3h brachte uns der Fahrer von Glenburn zum Flughafen in Bagdogra. Ein indischer Inland-Flughafen ist ein echtes Erlebnis. Es beginnt mit der Sicherheitskontrolle des Hauptgepäcks – aus mehreren Richtungen drängeln sich die Passagiere zum Förderband. Erst mit dem plombierten Gepäck darf man dann einchecken – auch hier ist drängeln[…]

Weiterlesen

Darjeeling 17.3.2012

Darjeeling liegt im Bundesstaat Westbengalen auf 2185müM und hat ca. 120’000 Einwohner. Darjeeling wurde ab 1835 von den Briten als sog. “hill station” (Erholungsort in den Bergen) aufgebaut, um der Hitze in den indischen Tiefebenen zu entgehen. Zu Beginn besuchten wir den botanischen Garten von Darjeeling. Er liegt etwas unterhalb[…]

Weiterlesen

Glenburn 16.3.2012

Um 0900 war Besammlung der Schulkinder vor dem Unterricht. Nach kurzem Gebet und Singen der Nationalhymne marschierten die Kinder in 1er-Kolonne klassenweise in ihre Schulzimmer. Die Schule direkt oberhalb der Teeplantage hat aktuell 85 Schüler im Alter von 3-11 Jahren. In den 3 Schulen auf Glenburn gehen insgesamt gut 230[…]

Weiterlesen

Glenburn 15.3.2012

Etwas östlich von Darjeeling liegt die Teeplantage Glenburn (Glenburn Tea Estate). 1859 wurde die Teeplantage durch eine schottische Tee-Firma erbaut. Heute ist der Besitzer die indische Familie Prakash. Diese Familie betreibt den Teeanbau inzwischen in der 4.Generation in Indien. Die Teeplantage in Glenburn hat eine Fläche von ca. 404 Hektaren[…]

Weiterlesen

Kalimpong 14.3.2012

Der Ort Kalimpong liegt im Bundesstaat Westbengalen etwas östlich von Darjeeling ebenfalls auf einem Bergrücken auf 1247müM. Der Ort hat heute ca. 40’000 Einwohner und wurde um 1865 durch die Briten als sog. “hill station” (Erholungsort) aufgebaut, damit die Briten in der heissen Jahreszeit der Hitze im indischen Tiefland entfliehen[…]

Weiterlesen

Delhi 12.3.2012

In 7h fuhren wir über 403km von Sawaimadhopur nach Delhi zurück. Autobahnen wechselten sich mit Landstrassen ab. Gelegentlich fehlte auch mal der Asphalt über eine gewisse Distanz. Autobahnen, oder besser mehrspurige Überlandstrassen, werden in Indien direkt durch die Dörfer geführt. Das vereinfacht doch das Auf- und Absteigen vom Bus ein[…]

Weiterlesen

Ranthambhore 11.3.2012

Rund 25% des Nationalparks ist für die Touristen zugänglich. Dieser Bereich wird in 8 Zonen aufgeteilt und der Zutritt der Anzahl Fahrzeuge ist begrenzt. Der Staat kontrolliert den Zutritt der Fahrzeuge und Besucher. Diese müssen vorab angemeldet sein und werden mit dem Pass überprüft. Die Besucher fahren entweder mit Jeeps[…]

Weiterlesen

Jaipur 9.3.2012

Die Fahrt von Shahpura Bagh nach Jaipur verlief über 220km in 4h30 den grössten Teil der Strecke auf der Autobahn – mit Kühen, Gegenverkehr auf der falschen Seite, Fussgänger, Reparaturen auf der Fahrbahn, Staus wegen LKWs und stehenden Fahrzeugen. Vorsicht war also für unseren Fahrer immer geboten. Unser Hotel Jai[…]

Weiterlesen

Shahpura Bagh 8.3.2012

Heute wird in Indien das Holi-Fest (Fest der Farben) gefeiert. An diesem Fest wird mit bunten Farben um sich geworfen – leider sind Touristen inzwischen beliebte Zielobjekte geworden und es fliegen nicht nur Farben, sondern auch andere Gegenstände, insbesondere auf dem Land, wo die Inder an diesem Fest auch gerne[…]

Weiterlesen

Shahpura Bagh 7.3.2012

Auf einer schmalen und holprigen Strasse ging es über 125km in 2h30 in Richtung Osten von Deogarh nach Shahpura Bagh. Wie das Bild mit der Familie auf dem Motorrad zeigt, hätten die Inder ein gutes Rezept gegen unsere täglichen Verkehrsstaus. Damit wären deutlich weniger Fahrzeuge auf unseren Strassen unterwegs. Der[…]

Weiterlesen

Deogarh 6.3.2012

Die Fahrt von Udaipur nach Deogarh führte uns über 135km in gut 2h30 durch eine hügelige Landschaft. Über Kilometer hinweg reihte sich ein Marmorbetrieb an den nächsten. Hier werden grosse Marmorblöcke zu Platten verarbeitet. Unterwegs trafen wir auf eine geschlossene Bahnschranke – sofort raus, Fotokamera in Position – doch wo[…]

Weiterlesen

Udaipur 5.3.2012

Heute stand eine Tour durch Udaipur auf dem Programm. Los ging es mit dem sog. Stadtpalast. Der Palast liegt etwas erhöht über dem Pichola-See und wurde um 16.Jhr. begonnen. Er gilt als der 2.grösste Palast in Indien. Er besteht aus 3 Teilen – Hotel – Residenz des aktuellen Maharajas –[…]

Weiterlesen

Ranakpur – Udaipur 4.3.2012

Heute stand eine Fahrt über 350km von Chhatra Sagar über Ranakpur nach Udaipur auf dem Programm. Der Verkehr war wie immer in Indien verrückt und halsbrecherisch – nichts für ordnungsliebene Schweizer. Ein LKW schaffte es nicht und kippte um, weil sich die Ladung selbstständig gemacht hatte – die Folge war[…]

Weiterlesen

Chhatra Sagar Nimaj 3.3.2012

Das Camp Chhatra Sagar wird seit 2001 von Anfang Oktober bis Ende März betrieben. In der übrigen Zeit werden die Zelte abgebaut. Das Camp pflegt sehr engen Kontakt mit den umliegenden Dörfern und bezieht den Grossteil seiner Lebensmitteln von dort. Auch die Angestellten kommen aus diesen Dörfern. Wir durften in[…]

Weiterlesen

Chhatra Sagar Nimaj 2.3.2012

Eine Fahrt von 2h über 110km führte uns aus dem Wüstengrenzland in Jodhpur nach Chhatra Sagar Nimaj. Hier ist deutlich mehr grün zu sehen und die Landwirtschaft ist auf grossen Flächen anzutreffen. Um 1890 beschloss der Thakur Chhatra Singh von Nimaj einen lokalen Fluss zu stauen und so ein grosses[…]

Weiterlesen