3.9.16 Kevlavik

Vom 7.8. bis 3.9.16 reisten wir in 28 Tagen durch Island. Voll von Eindrücken der wunderbaren Landschaften und der Natur Islands kehrten wir nun mit Icelandair wohlbehalten zurück nach Hause. Die folgende Karte zeigt unsere Reise durch Island. Wir sind in 27 Tagen insgesamt 7270km gereist – mehrheitlich mit dem[…]

Weiterlesen

2.9.16 Alftanes – Keflavik

Unser letzter ganzer Tag in Island war angebrochen. Nach einem wunderbaren Frühstück im Eyvindarholt Guesthouse machten wir einen Spaziergang in der Umgebung Gardabaer. Das Stadtzentrum von Reykjavik liegt direkt vis à vis. Ein kleiner See ist Tummelplatz für viele Vögel. Island-Pferde trifft man überall in Island. Der Regierungssitz Bessastaoir wirkt sehr schlicht.[…]

Weiterlesen

1.9.16 Alftanes – Gylmur

Der isländische Wetterdienst hatte für uns heute wunderbares Wetter geplant. Einzig die 3°C am Morgen mit vereister Autoscheibe war etwas des Guten zuviel. Unser Ziel heute war der Glymur Wasserfall im hinteren Teil des Fjord Hvalfjördur. Wir fuhren von unserem Gasthaus in Alftanes südlich von Reykjavik gut 1h10 nach Nordost.[…]

Weiterlesen

31.8.16 Alftanes – Þingvellir

Unser Gästehaus liegt in Sichtweite des Regierungssitzes von Islands Premierminister. Unser heutiges Ziel war der Þingvellir Nationalpark im Nordosten von Reykjavik. Wir wählten für die Fahrt die nicht stark befahrene Route 435 aus, die durch eine grandiose Landschaft führte. Südlich vom See Þingvallavatn entdeckten wir eine grosse Anlage, die heisses[…]

Weiterlesen

30.8.16 Borgarnes – Alftanes

Für die Fahrt von Borgarnes nach Reykjavik nahmen wir nicht die Route 1, sondern wählten Strassen durch das Hinterland. Das Wetter zeigte sich mal wieder von seiner kühlen, nassen und windigen Seite. Im Fjord Hvalfjördur liegt im hinteren Bereich eine alte Marinebasis aus dem 2.Weltkrieg. Dort wurden Begleitzüge für den[…]

Weiterlesen

29.8.16 Borgarnes

Heute machten wir einen Ausflug von Borgarnes Richtung Osten ins Hochland. Ein erster Halt war am Tröllafossar, einer Treppe in einem Fluss mit mehreren kleinen Wasserfällen. Weiter ging es zur Thermalquelle Deildartunguhver. Hier liegt die ergiebigste Quelle mit 180 Liter pro Sekunde und einer Temperatur von 100°C. Die Quelle dient[…]

Weiterlesen

28.8.16 Snæfellsbær – Borgarnes

Zum Frühstück wurden wir im Kast Guesthouse von der Hauskatze empfangen, die sich natürlich die Streicheleinheiten erbettelte. Der Vulkanberg Snaefellsjökull zeigte sich bei unserer Abfahrt fast wolkenfrei. Unsere Reise führte uns ostwärts nach Borgarnes. Wir beschlossen das Gebiet um den Fjord Hvalfjördur zu erkunden. Wir hatten in Touristenunterlagen einen Hinweis für[…]

Weiterlesen

26.8.16 Hellissandur

Am Vormittag erkundeten wir den Vulkanberg Snaefellsjökull. Leider hüllte sich der Berg, wie schon am Vortag, in eine Wolke und zeigte sich nie ganz. Wir wählten eine holprige schmale Kiesstrasse, die uns fast bis zu den Gletschern brachte. Ein 4×4 ist auch hier sehr zu empfehlen. Die Landschaft ist extrem[…]

Weiterlesen

25.8.16 Vogur – Hellissandur

Die Route führte uns rund um den Fjord Hvammsfjördur auf die Halbinsel Snaefellsnes. Die Küste ist hier übersät mit kleinen Felsen im Meer. Eine Gruppe von Mercedes-Oldtimern machte gerade einen Zwischenstop. Wir wunderten uns ein wenig, dass man diesen alten Autos diese Schotterpisten zumutet. Auf dieser Halbinsel wird der Gegensatz[…]

Weiterlesen

24.8.16 Patreksfjordur – Vogur

Der Fjord Patreksfjördur lag am Vormittag in dichtem Nebel. Als wir auf die Höhe kamen, präsentierte sich uns ein Nebelmeer. Unsere Reise führte uns dann entlang der Südküste der Westfjords nach Osten. Der schmale Streifen zwischen Küste und den Bergen wird wo immer möglich landwirtschaftlich genutzt. Im folgenden Bild links[…]

Weiterlesen

22.8.16 Ísafjörður

Der Tag stand unter dem Motto “Erkunden der Fjorde”. Wir starteten im dichten Nebel und wurden um 0700 von einem Nebelhorn geweckt – vermutlich ein grosses Schiff im Hafen von Ísafjörður. Unser erstes Ziel war der Fjord Súgandafjördur. Die Fahrt führt durch einen Tunnel, der sich mitten im Berg verzweigt und[…]

Weiterlesen

19.8.16 Blönduós

Unser erstes Ziel heute war der Ort Sauðárkrókur und dort genauer die Firma Atlantic Leather (Link). Diese Firma stellt mit Schwerpunkt Fischleder aus Barsch, Seewolf und Lachs her. Bea hatte den Tipp von einer Kollegin erhalten, die professionell mit Leder arbeitet und so nahmen wir vor der Reise mit der Firma[…]

Weiterlesen

17.8.16 Gullfoss – Selfoss

Nach dem anstrengenden Vortag folgte heute ein etwas ruhigerer Tag. Wir starteten am Morgen früh von unserem Hotel Gullfoss und fuhren zum bekannten Geysir. Es handelt sich um einen kleinen Park mit thermal aktiven Quellen. Hauptattraktion ist der grosse aktive Geysir Strokkur. Er schiesst alle 5-6 Minuten Wasser bis gut[…]

Weiterlesen

15.8.16 Hali – Vik

Heute legte das Wetter wieder einen Zahn zu. Starker Regen kombiniert mit starken Winden begleitete uns den ganzen Tag. Der Regenradar sagte zwar etwas anders, aber es war nass und die Wolken hingen tief, so dass wir von der Landschaft leider nicht viel mitbekamen. Direkt nach der Abfahrt in Hali[…]

Weiterlesen

11.8.16 Akureyri – Husavik

Heute war das Dauerthema “Wasser”. Wir hatten es von allen Seiten. Es regnete fast den ganzen Tag, die Schotterpisten verwandelten sich in Schlammpisten und schlussendlich fanden wir unser Hotel direkt am Atlantik. Doch alles der Reihe nach. Wir begannen unsere Reise auf der Route 1 nach Osten. Direkt nach dem[…]

Weiterlesen

10.8.16 Akureyri – Myvatn

Wir machten heute einen Tagesausflug nach Osten ins Gebiet von Myvatn. Unser erster Stop war der Wasserfall Godafoss, der direkt neben der Route 1 liegt. Von hier fuhren wir 40km Richtung Süden auf einer Schotterstrasse zum Aldeyjarfoss. Dieser Wasserfall kann nur mit einem 4×4 erreicht werden. Wir hatten Glück und[…]

Weiterlesen

9.8.16 Hella – Akureyri

Als wir unsere Reise im Frühling planten, stellten wir fest, dass weiter Richtung Osten die wenigen Hotels zu diesem Zeitpunkt schon ausgebucht waren. Also entschieden wir uns in den Norden zu wechseln. Wir hatten 2 Möglichkeiten von Leirubakki (Hella) nach Akureyri zu gelangen: Auf dem direkten Weg auf Schotterpisten über[…]

Weiterlesen