LGB 30660 FO Panoramawagen

30660 FO 31660 BVZ 32660 MGB
33660 RhB/MGB
Glacier-Express (GEX)
33663 RhB/MGB
Glacier-Express (GEX)
33664 RhB/MGB
Glacier-Express (GEX)
33665 RhB/MGB
Glacier-Express (GEX)

Die hier beschriebenen Änderungen erfolgen auf eigenes Risiko !

Home Gartenbahn Umbauten

Inhalt

Hinweis: Sie können bei allen Fotos eine bessere Version betrachten. Klicken Sie einfach auf das Bild.


Einleitung

Der Panoramawagen/Glacier-Expresswagen besitzt in der Originalausführung eine Innenbeleuchtung mit einem Hauptschalter auf der Wagenunterseite. Um die Innenbeleuchtung über den Handregler (Digital) ein- und auszuschalten, habe ich hierfür den von mir entwickelten Funktionsdecoder eingebaut. Es kann auch jeder andere Funktionsdecoder verwendet werden. Der Wagen ist zusätzlich mit dem kleinen Energiespeicher ausgerüstet, so dass die Beleuchtung nicht flackert.

Zum Anfang


Schema

Die folgende Grafik zeigt das Anschlussschema des Decoders mit dem kleinen Energiespeicher im Wagen für die Wagenbeleuchtung.

Der Schalter wird nur benötigt, wenn der Wagen auf dem Programmiergleis programmiert werden soll.

Zum Anfang


Umbau

Legen Sie den Wagen auf ein Tuch mit dem Wagenboden nach oben. Links sehen Sie den Originalzustand des Wagens. Entfernen Sie die 3 markierten Schrauben und die Abdeckung.

Lösen Sie die beiden markierten Schrauben der Originalplatine.

Klappen Sie die Platine nach oben und entlöten Sie die Kabel.

Legen Sie den Funktionsdecoder wie links gezeigt auf den Wagenboden und löten Sie die Kabel an (siehe Schema oben). Achten Sie bei den Schienenanschlüssen darauf, dass es keinen Kurzschluss gibt (Kabel schwarz/rot). Das Kabel für die Innenbeleuchtung ist 2mal schwarz.
Die beiden Kabel rechts (schwarz und rot) werden für den Anschluss des Energiespeichers benötigt.

Klappen Sie den Funktionsdecoder zurück und schrauben Sie ihn fest. Im Auslieferungszustand ist die Spannung des Funktionsdecoders auf 7V eingestellt. Die Anpassung der Spannung ist im Handbuch beschrieben.

Testen Sie den Funktionsdecoder, bevor Sie weitergehen (Lokadresse=3, Innenbeleuchtung=F1).

Entfernen Sie die Kabelabdeckung gemäss Bild links. Lösen Sie das Drehgestell und legen Sie die beiden Kabel für den Energiespeicher in den Kanal. Befestigen Sie die Kabelabdeckung wieder.

Entfernen Sie die Drehgestellauflage (Pfeil) und führen Sie die beiden Kabel für den Elco in das Loch im Wagenboden ein.

Befestigen Sie die Drehgestellauflage wieder.

Zum Öffnen des Wagens entfernen Sie die 3 Schrauben (Pfeile) ...

und die nächsten 3 Schrauben (Pfeile) ...

und an der einen Stirnfront 2 weitere Schrauben (Pfeile).

Trennen Sie den Wagenboden vom Wagenkasten.

Löten Sie die Kabel an den Energiespeicher und befestigen Sie den Energiespeicher mit Doppelklebeband auf dem Wagenboden. Bauen Sie den Wagen nun in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammen.

Anmerkung: In diesem Beispiel wurde der Schalter zum Elco nicht eingebaut. Er muss auf der Unterseite zugänglich montiert werden.

Die Beleuchtung ist Original mit 4 Glühlampen realisiert. Die weissen Abdeckungen werden demontiert.

Glühlampe in der Platine im Wagendach.

LED eingesetzt in der Platine. Plus hier auf der linken Seite (mit wasserfestem Schreiber kennzeichnen).

Abdeckung aufgesetzt mit LED darunter.

LED in Aktion im Wagendach. Wichtig ist eine warmweisse LED-Farbe.

Zum Anfang


Programmierung

Die Programmierung wird hier als Beispiel für den Wagen 33660 mit der Wagennummer 1313 erklärt. Als Sekundäradresse wird 1100 verwendet.

CV Wert Beschreibung
17 197 MSB Hauptadresse
18 33 LSB Hauptadresse
27 196 MSB Sekundäradresse
28 76 LSB Sekundäradresse
29 34 Verwenden von langen Adressen

Zum Anfang


Zugsverband

Siehe RhB Salonwagen.

Zum Anfang


Kurzkupplung

Der Wagenabstand bei diesen Panormawagen ist extrem gross. Bei 'Der Lokbauer' fand ich eine passende Kurzkupplung. Zu beachten ist:

Die Verwendung der Kurzkupplungen bei anderen Wagenmodellen muss im Einzelfall geprüft werden.

Das Bild links zeigt 2 Panoramawagen mit der Original-LGB-Kupplung. Der Wagenabstand beträgt hier ca. 7cm zwischen den Wagenkasten.

Das Bild links zeigt 2 Panoramawagen mit der Kurzkupplung ZA-223. Der Wagenabstand beträgt hier ca. 5.5cm zwischen den Wagenkasten.

Das Bild links zeigt 2 Panoramawagen mit der Kurzkupplung ZA-222. Der Wagenabstand beträgt hier ca. 5cm zwischen den Wagenkasten.

Der Umbau auf die Kurzkupplung ZA-222 ist sehr einfach:

Die Original-LGB-Kupplung wird entfernt.

Auf der einen Seite wird der neue Bügel montiert. Es muss unbedingt eine kurze Schraube verwendet werden.

Auf der anderen Seite wird der neue Haken montiert. Es muss unbedingt eine kurze Schraube verwendet werden.

Das Bild links zeigt 2 Wagen mit der Kurzkupplung ZA-222. Gut zu sehen ist das Problem der Überschneidung mit den Pufferhaltern.

Öffnen Sie den Wagenboden (2 Teile) durch Entfernen der kleinen Schrauben an den Stirnseiten und den grossen Schrauben im Wagenboden. Entnehmen Sie die Pufferhalter und ziehen Sie die Puffer aus den Haltern.

Der Pufferhalter wird um 7.5mm gekürzt und der Puffer wieder aufgesteckt. Bauen Sie die Pufferhalter wieder in den Wagen ein und schrauben Sie den Wagenboden fest.

Nun können die Panoramawagen kurzgekuppelt werden.

Zum Anfang


© 2020 by This Manhart - Letzte Änderung: 9.11.2020 - Impressum - Datenschutzerklärung