Glenburn Sikari-Dhura Primary School

Home

Inhalt


Unsere Idee

Wir unterstützen die Sikari-Dhura Primary School in Glenburn (West-Bengalen, Indien) finanziell mit dem Ziel die Infrastruktur (Gebäude und Umgebung) und die Ausrüstung (Bibliothek, Lehrbücher, Hefte, ...) zu verbessern. Durch diese Verbesserungen werden mehr Schüler aus der Umgebung diese Schule besuchen, statt zu Hause zu arbeiten oder Privatschulen zu besuchen. Das Projekt wird von der Glenburn Tea Estate im Rahmen ihres Welfare-Programmes realisiert.

Bea, This, Mr.Prakash, Husna, Sanjay (hinten v.l.) Verteilen der kleinen Toblerone-Schokoladen lachende Schülerinnen in Glenburn

Zum Anfang

Mithilfe

Möchten Sie unser kleines Projekt in Glenburn unterstützen ? Wir freuen uns über jede auch noch so kleine Spende. Nehmen Sie mit uns einfach per Email Kontakt auf.

Wir können zu 100% garantieren, dass unsere finanzielle Hilfe direkt ins Projekt eingeht. Wir stehen in engem Kontakt mit dem Team von Glenburn und erhalten regelmässig Updates zum Projekt. Wir verzichten bewusst auf Sachspenden, da der Versand zuviel kosten würde. Das Beschaffen der Materialen in Indien ist sehr viel günstiger und einfacher.

Zum Anfang

Wie es dazu gekommen ist

2009 besuchten wir ein erstes Mal das Gebiet von Darjeeling in Indien (siehe Link). Wir logierten im Glenburn Tea Estate und lernten dort u.a. ihr Welfare-Programm kennen. Die Besitzerfamilie Prakash versucht mit diesem Welfare-Programm die Situation der Schulen auf ihrer Teeplantage kontinuierlich zu verbessern.

Glenburn Tea Estate Glenburn Teefabrik Schulhaus hinter der Teefabrik

Die Besitzerfamilie Prakash verzichtete bewusst auf eine Privatisierung der 3 Schulen auf ihrer Teeplantage, um die Zukunft dieser Schulen auch langfristig sicherzustellen. Die Massnahmen basieren auf 2 Elementen:

  1. Aufbau von Schul-Bibliotheken, Verbesserung der Infrastruktur, Unterstützung bei den Hausaufgaben
  2. Sponsoring von sehr guten Schülern für den Besuch von guten Privatschulen in Gebiet von Darjeeling und Kalimpong (ca. $100 pro Kind pro Jahr, Stand 2012)

Die erste Massnahme führte dazu, dass die Zahl der Schüler in der Schule direkt bei der Teefabrik innert 3 Jahren von gut 30 Schülern auf über 100 Schüler angewachsen ist. Eltern schickten ihre Kinder in diese Schule und behielten sie nicht mehr zum Arbeiten zu Hause. Andere Eltern holten ihre Kinder zurück aus Privatschulen und schickten sie auf diese staatliche Schule.

Dieses Programm beeindruckte uns 2009 sehr und wir beschlossen kurz vor unserem zweiten Besuch im Herbst 2010 einen Betrag für die Verbesserung der Schulen zu spenden. Husna-Tara Prakash aus der Besitzerfamilie traf sich mit uns im Oktober 2010 in Glenburn persönlich, um uns zu zeigen, was sie mit unserer Spende machen wird.

Zum Anfang

Sanierung der Sikari-Dhura Primary School

Zustand Herbst 2010

Husna zeigte uns das Schulgebäude und die Umgebung. Die Bilder brauchen fast keine Worte. Das Gebäude ist in einem sehr schlechten Zustand, die Inneneinrichtung fehlt fast vollständig und ein Pausen- und Spielplatz ist nicht vorhanden.

Schule mit Küchenhaus (rechts) schmaler Pausenplatz Klassenraum mit uraltem Mobiliar und nassen Wänden

Folgende Verbesserungen wurden uns durch Husna vorgeschlagen:

Wir waren natürlich mit diesen Vorschlägen mehr als einverstanden. 2010 war aber nicht ganz klar, wie weit unsere Spende reichen würde. Zu diesem Zeitpunkt war auch unklar, ob von staatlicher Seite gewisse Sanierungen durchgeführt würden.

Stand Frühling 2012

Bereits im Laufe von 2011 informierte uns Husna, dass tatsächlich von staatlicher Seite eine gewisse Summe für die Sanierung zur Verfügung stehe. Mit diesem Geld wurden im Winter 2011/2012 die Wände im vorderen Gebäudeteil saniert und die Trennwände in den Klassenräumen eingezogen. Leider wurden neu Drahtgitter und ein Gittertor installiert mit der Begründung Vandalismus ausserhalb der Schulzeit zu verhindern.

Aussen und innen sind die Wände saniert und grundiert Gang vor den Klassenräumen Klassenraum unterteilt mit immer noch altem Mobiliar

Das Team von Glenburn hatte in Absprache mit uns mit der Sanierung zugewartet bis die staatlichen Arbeiten abgeschlossen waren. Bei unserem Besuch im März 2012 in Glenburn hatten nun die Arbeiten an der Stützmauer begonnen. Das Material zum Hinterfüllen der Stützmauer stammt vom Bereich hinter dem Schulhaus, wo ein Graben mit Erde aufgefüllt ist und so Feuchtigkeit in die Wände gelangt ist. Die vorhandenen Bäume müssen weichen, damit sie nicht die Stützmauer beschädigen. Bäume und Blumen werden dann anschliessend neu gepflanzt.

Bau der Stützmauer hat begonnen Schul-Bibliothek Schüler beim Aussuchen eines Buches

Zum Anfang

Geographie

Glenburn liegt auf ca. 950müM etwas östlich von Darjeeling. Die Sikari-Dhura Primary School ist etwas nördlich von Glenburn auf ca. 700müM.

Zum Anfang
© 2012 by Bea & This Manhart - Letzte Änderung: 25.3.2012